Formen     Farben     Technik

Becher Becheredition Rheinsberg Keramik Sgraffito

Alle Gefäße werden aus Manganton auf der Töpferscheibe frei gedreht. 

Die sachlich-geometrische Formensprache vermittelt nicht nur ein zeitloses modernes Design, sondern gibt viel Raum für die Oberflächengestaltung.

Seit Jahren arbeite ich mit der aufwendigen Sgraffitotechnik. 

Diese Art der Fassadendekoration hatte ihre Blütezeit während der Renaissance in Italien und inspirierte mich zur Gestaltung von Keramikobjekten.

Zunächst trage ich Sinterengoben unterschiedlicher Farben mehrschichtig auf, von Weiß über Pastell bis zu kräftigen Kontrastfarben. Anschließend ritze ich grafische Strukturen in die bemalte Fläche, die sich zu Figuren, Gegenständen, Gebäuden, Landschaften, Ornamenten fügen oder ineinander verschwimmen.


Im nächsten Schritt trage ich partiell einzelne Farbschichten wieder ab, ganz vorsichtig mit einem Skalpell und bringe so das "Darunter" zur Geltung. Daraus ergeben sich überraschende dreidimensionale Effekte.

Dicht gebrannt bei 1100 Grad im Elektroofen, fein geschliffen für ein handschmeichelndes Gefühl, entstehen Unikate, die Geschichten erzählen.

 

Auf den Seiten MEHRFARBIG, WEISS und SCHWARZ sehen Sie Beispiele aktueller und älterer Arbeiten. 



mail@link-keramik.de

Florastr.16, 15374 Müncheberg

+49 176 666 256 41